Häutung

                Häutung

 
Die Häutung findet bei Jungen Bartagamen auf Grund des schnellen
Wachstums sehr häufig statt. Bis zu den ersten 10 Lebenswochen ist 1 bis 2 mal keine seltenheit.
Mit Zunahme des Alters erhöhen sich die Abstände der Häutungen immer mehr.
Eine Adulte Bartagame häutet sich nur noch 2 - 3 mal im Jahr wobei der Häutungsvorgang dabei immer länger dauert.

Beginnt eine Bartagame sich zu häuten wird ihre Haut meistens immer heller oder trüber, als ob sich ein milchiger Schleier über das Tier legt. In diesem Zeitraum kann man die Farbpracht der Tiere kaum noch erkennen. Sie wirken dann oft wie Nominat Tiere.

Selten häuten sich Bartagamen komplett, sondern die Häutung verläuft partiell. Oftmals siind nur einzelne Körperstellen in Häutung. Wir Ihr auf den unteren Bildern erkennen könnt heutet sich unsere Isis zuerst an den Beinen und Schwanz, danach im Nacken und zum Schluß kommt der Kopf bzw. Körper.

Sollte ihr Tier Häutungsprobleme habe, kann das verschieden Ursachen haben. Entweder ist die Luftfeuchtigkeit im Terrarium zu niedrig (Richtwert tagsüber 30 - 40%, nachts 55%) oder ihrem Tier mangelt es an Kalzium oder anderen Mineralien. Die Luftfeuchtigkeit kann man erhöhen indem man ab und zu kleine Mengen mit der Sprühflasche ins Terrarium sprüht oder den Trinkbehälter näher zum Sonnenplatz stellt.
Bei Häutungsproblemen hilft es oft wenn Sie ihrem Tier ein schönes Lauwarmes Bad einlassen.
Den Mangel an Kalzium oder anderen Mineralien kann man vorbeugen in dem man die Futtertiere vor der Verfütterung mit einem Pulver bestäubt. 

Hier eine Auswahl von Bildern unserer Tiere während der Häutung: